FANDOM



Mega Man X ist der erste Teil der Mega Man X-Serie und erschien 1993 bzw. 1994 für das SNES. Kurze Zeit später wurde es auch für den PC veröffentlicht. Es handelt sich um eine futuristische und modernere Neuinterpretation der vorangegangenen Mega Man-Serie. Der Protagonist des Spiels ist ein neuer Roboter, der von Dr. Light für ernste Notfälle entworfen wurde, Mega Man X. Als neuer Antagonist wird Sigma eingeführt, ein mächtiger Reploid. Das Spiel behält zwar viele Elemente der vorigen Serie bei, aber fügt auch viele erfrischende Neuerungen ein. Es ist weiterhin der erste Auftritt von Zero.

Spielmechanik Bearbeiten

Nach einer Einleitungsmission auf einem Highway, bei der der Spieler die grundlegenden Bewegungen kennenlernt, kann jede der acht Stages frei gewählt werden. Jede hält ein verstecktes Herz bereit, mit dem Die Energieleiste stückweise erweitert werden kann, und wird von einem anderen Maverick bewacht. Nach dem besiegen eines Mavericks erhält X dessen signifikante Waffe und kann sie fortan jederzeit einsetzen, wobei diese Waffen jedoch Munition verbrauchen und mit den Schultertasten durchgeschaltet werden können.

Zusätzlich gibt es in vier der acht Stages jeweils einen Energietank zu finden, in dem überschüssige Energiekapseln gespeichert und bei Bedarf abgerufen werden können. Schließlich kann X noch vier Hologramm-Kapseln finden, die von Dr. Light für ihn hinterlassen wurden. In diesen Kapseln erhält X Upgrades seiner Ausrüstung, jeweils eines für die Beine, den Helm, die Rüstung und den X-Buster.

Handlung Bearbeiten

Dr. Cain erweckt den von Dr. Light erschaffenen Mega Man X und schickt ihn in den Kampf gegen die Mavericks des plötzlich und unerwartet aufgetauchten Reploiden Sigma, damit er wieder für Frieden sorgen kann. X beginnt seine Mission auf einem Highway und trifft bald auf Vile, gegen den er jedoch verliert und gelähmt wird. Zero erscheint und vertreibt Vile, indem er den Arm seines Kampfpanzers abschießt. er ermutigt X und meint, dass er nur noch nicht seine vollen Fähigkeiten entfaltet habe. Zero geht voraus und erspäht Sigmas Festung, während X einen Maverick nach dem anderen findet und ausschaltet.

Gemeinsam stürmen sie die festung und treffen erneut auf Vile. Zero geht voraus und kämpft gegen diesen, doch er wird von Vile in einen Käfig eingesperrt. Auch X verliert gegen Vile und der Kampf scheint auswegslos, als Zero plötzlich seinen Käfig zerbricht udn auf Viles Rücken springt. Er löst seine Selbstzerstörung aus und zerstört somit Viles Kampfpanzer, doch wird schwerst beschädigt und weggeschleudert. Nachdem X Vile endgültig vernichtet hat, schickt ihn Zero mit seinen letzten Worten zu Sigma, bevor er stirbt.

Bei Sigma angekommen kämpft X erst gegen dessen Schoßhund, dann gegen Sigma selbst und schließlich gegen dessen alternative Gestalt. Nach Sigmas Niederlage schaut X der Festung von einer Klippe aus zu, wie sie ins Meer stürzt. Er fragt sich, ob es nicht auch einen Weg geben könnte ohne das Kämpfen, doch solange er weiter gebraucht werden würde, wäre er bereit. Am Ende des Abspanns sieht man erneut Sigma, der seine Rückkehr ankündigt.

Mavericks Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Als eine Anspielung auf die Street Fighter-Reihe, die ebenfalls von Capcom stammt, wurde eine versteckte Hologramm-Kapsel eingebaut. Sie befindet sich mit einer geringen Wahrscheinlichkeit am Ende der Stage von Armored Armadillo über dem Eingang zum Boss, wenn sämtliche PowerUps des Spiels gefunden wurden. Dr. Light erscheint in einem Karateanzug und bringt X den Hadoken bei, den Feuerball von Ryu und Ken, mit dem alle Mavericks mit einem Schlag zerstört werden können.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki